zurück zur Therapien-Übersicht

Mistel-Therapie

Die Mistel-Therapie ist eine alte pflanzenheilkundliche Anwendung und gehört zu den sogenannten Reiz-Therapien. Die Mistelpflanze ist zwar giftig, aber in der richtigen Dosierung eingesetzt hat sie hervorragende heilende Wirkungen. Schon seit der Antike werden Misteln als Heilpflanzen benutzt und mittlerweile hat auch schon die Schulmedizin ihre Wirkungen anerkannt. In der Regel wird Mistel -Extrakt in verschiedenen, vom Arzt zu bestimmenden Konzentrationen direkt unter die Haut gespritzt; so entsteht eine künstliche Entzündung.

Indikationen 

  • Krebs (als Zusatztherapie bei bestimmten Tumorarten)
  • Ganzkörperschmerzen (Fibromyalgie)
  • und andere rheumatischen Erkrankungen
  • Arthrose
  • Zur Anregung der körpereigenen Immunität
  • Bei Infektanfälligkeit
  • Hoher Blutdruck

zurück zur Therapien-Übersicht