zurück zur Therapien-Übersicht

Bachblütentherapie

Die Bachblütentherapie ist eine der Homöopathie ähnliche Methode. Wäßrige Auszüge aus 38 wildwachsenden Pflanzen, die ausdrücklich keine Nahrungs- und Giftpflanzen sind, werden als wässrige Lösung verdünnt.

Bach hatte beobachtet, daß jeder Mensch auf jeweils eines der Mittel gut anspricht zur Behandlung verschiedener akuter und chronischer Erkrankungen.

Bei dieser Art der Therapie wird Krankheit als Dysharmonie zwischen dem “göttlichen” Wesenskern und dem täglichen Verhalten des Patienten begriffen.

Ziel ist Hilfe zur Selbsthilfe im seelischen Bereich. Die Freisetzung psychischer Energie kann zur allgemeinen Gesundung genutzt werden.

Wir verwenden Bachblüten zur unterstützenden Behandlung bei banalen Erkrankungen, auch als Möglichkeit der Selbstbehandlung.
 

Indikationen:

  • Unterstützung anderer Behandlungsformen
  • Akute fieberhafte, grippale Erkrankungen
  • Funktionelle, d.h. organisch nicht erklärbare Erkrankungen und Befindensstörungen nach Ausschluß relevanter Erkrankungen.

zurück zur Therapien-Übersicht